SiD-Veranstaltungen des aktuellen Jahres

„Wie ticken die Sachsen?“

Auftaktveranstaltung „Kontrovers! Vor Ort – Fakten, Thesen, Argumente.“

Die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung hatte am 14. Februar 2019, um 18:00 Uhr in die Aula des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums eingeladen. Gemeinsam mit der Volkshochschule Zwickau, mit der seit 2012 eine Kooperationsvereinbarung besteht, sollten die Ergebnisse des Sachsen-Monitors 2018 vorgestellt und diskutiert werden.

Eingangs erläuterten Dr. Roland Löffler (Sächsische Landeszentrale für politische Bildung) und Patrick Schulze (Volkshochschule Zwickau) die Ziele des politischen Bildungsprojektes, das einerseits die sich in der Gesellschaft abzeichnenden Kontroversen aufzeigen und andererseits die Bürger zu gesellschaftlichem Engagement motivieren soll.

Burkhard Beyer (Sächsische Staatskanzlei) stellte an einigen Beispielen die Ergebnisse der aktuellen Studie von 2018 vor. Die Befragung von ca. 1 000 Sachsen zielte vor allem darauf, die Zufriedenheit der Menschen mit ihrer aktuellen Lebenssituation zu erkunden, wobei es sich durchweg um geschlossene Fragestellungen handelte. Während sich die Ergebnisse bei Thema „soziale Gerechtigkeit“ die Waage hielten, also annähernd die Hälfte meinte, in Deutschland gehe es gerecht zu, bekundete der andere Teil, dies sei nicht der Fall. Bezüglich der Zufriedenheit mit den eigenen Wohnverhältnissen zeigten sich 91 Prozent zufrieden. Dagegen zeigte sich bei anderen Schwerpunkten eine personenbezogene Menschenfeindlichkeit − 56 Prozent fürchten sich vor „Überfremdung“, neben Sinti und Roma möchten 57 Prozent nicht wohnen − sowie eine empfundene Geringschätzung der Lebensleistung Ostdeutscher. Letzteres scheint einer Mischung aus Stolz und dem Gefühl fehlender Wertschätzung entsprungen. Unter dem Aspekt Demokratiezufriedenheit sprachen 76 Prozent Politikern das Interesse für die Sorgen der Bürger ab. Allgemein scheint das Vertrauen in die Politik recht niedrig zu sein, wohingegen deutlich wurde, je näher der Bürger der Politik steht, z. B. im kommunalen Bereich, desto größer ist sein Vertrauen in einzelne Personen.

Anschließend moderierte Bastian Wierzioch (MDR Kultur) die Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Doris Fetscher (Dekanin der Fakultät Angewandte Sprachen und Interkulturelle Kommunikation der Westsächsischen Hochschule), Nicole Lorenz (Mondstaubtheater e. V.), Ralf Ballmann (Schulleiter Käthe-Kollwitz-Gymnasium) und Carsten Michaelis (stellvertretender Landrat, CDU) über Ursachen der abgezeichneten Stimmungsbilder und die Möglichkeiten, um mehr Bürger für gesellschaftliches Engagement zu gewinnen. Alle waren sich einig, seit 2015 erfuhr unsere Gesellschaft eine stärkere Politisierung, der die Politik Rechnung tragen muss, indem sie vor Ort die Kommunikation sucht. In der anschließenden Fragerunde nutzten etliche Gäste die Gelegenheit, um auf einzelne Themen der Podiumsdiskussion einzugehen oder um Fragen zu stellen. Auch zwei der anwesenden Schüler meldeten sich zu Wort, um ihre Sicht auf die Dinge darzulegen.

Wer aufgrund der vorgerückten Stunde keine Gelegenheit fand, das Wort zu ergreifen, nutzte im Anschluss das persönliche Gespräch, um Kontakte zu knüpfen oder offene Fragen zu klären. Ein gelungener Abend! Daran gibt es keinen Zweifel. Die Schüler des KKG fanden, solche Gelegenheiten des Austausches müsste es häufiger geben. Vermutlich stehen sie mit dieser Einschätzung nicht allein.

Dorit Seichter

 

 

Drucken

Lage

joomplu:4505 Vertretungspläne

Unsere Vertretungspläne lassen sich online unter folgendem Link einsehen.

Zur Nutzung sind jedoch spezielle Zugangsdaten notwendig!

Ebenso kann man auch die App "VpMobil" von Indiware nutzen. Diese findet ihr in den folgenden App-Stores:

joomplu:4506
joomplu:4507

Kontaktdaten

Käthe-Kollwitz-Gymnasium

Lassallestrasse 1, 08058 Zwickau

0375 - 293010
0375 - 293026

sekretariat[at]kkg-zwickau.de

Öffnungszeiten des Sekretariats

Montag: 07:30 - 12:30 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 07:30 - 12:30 Uhr und 13:00 - 14:30 Uhr
Mittwoch: 07:30 - 12:30 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag: 07:30 - 12:30 Uhr und 13:00 - 14:30 Uhr
Freitag: 07:30 - 12:30 Uhr und 13:00 - 14:00 Uhr
(außerhalb der Öffnungszeiten nach telefonischer Vereinbarung)

Login

Anmeldung für Autoren