• Für alle interessierten Grundschüler (vor allem Klasse 4) und deren Eltern

    Für alle interessierten Grundschüler (vor allem Klasse 4) und deren Eltern

  • Informationen über:

    Informationen über:

    Bildungsinhalte sowie die Lehr- und Lernmethoden am Gymnasium - Spezifik des unterrichtsergänzenden Angebotes „Bläser- bzw. Chorunterricht“ und „Athletiktraining“ - angebotenen Profile - außerunterrichtlichen Tätigkeiten
  • Für das leibliche Wohl wird gesorgt

    Für das leibliche Wohl wird gesorgt

  • Wir freuen uns auf Euch und Eure Eltern

    Wir freuen uns auf Euch und Eure Eltern

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Für alle interessierten Grundschüler (vor allem Klasse 4) und deren Eltern
  • Für das leibliche Wohl wird gesorgt
  • Wir freuen uns auf Euch und Eure Eltern
  • 1
  • 2
  • 3

Yandu/Shanghai - Donnerstag, 02.08.2018

Dies war nun also unser letzter Vormittag in Yandu. Irgendwie kam das Ende doch sehr überraschend und schnell. Am Morgen wurden wir im Rathaus vom Bürgermeister, Herrn Liu, empfangen. Auch er weilte erst vor kurzem in Zwickau.

Bei einem sehr angenehmen Gespräch tauschten beide Seite ihre Eindrücke vom anderen Land aus und auch die Schülerinnen und Schüler erzählten von ihren Erfahrungen. Zudem machte das chinesische Stadtoberhaupt nochmals deutlich, wie sehr ihm an der Langfristigkeit und Intensivierung des Austauschs gelegen ist.

Zum Schluss gab es noch Geschenke und schon saßen wir im Bus. Über die Hochstraßen, die es erst seit 2016 gibt, fuhren wir einmal quer durch die Stadt. Diese Straßen wurden innerhalb eines halben Jahres erbaut. Noch immer werden sie ständig erweitert. Es ist ein bisschen wie Lego: Betonsäulen aufstellen, Betonfahrbahnabschnitt darauf, Fugen verfüllen, ferdsch. Nicht gerade ein architektonisches Highlight, aber effizient und zukunftsorientiert. Hier baut man die Straßen, bevor die Bevölkerung und der Verkehr wachsen. In Deutschland macht man es wohl eher andersherum...

Nach dieser Stadtrundfahrt schwangen wir noch fix die Stäbchen und uns anschließend in den Bus. Fünf Stunden später checkten wir im Charms-Hotel mitten in Shanghai ein.

Kurze Pause, Abendessen, links vom Hotel um die Ecke gehopst - schon waren wir mitten drin im pulsierende Leben auf der Nanjing Road. Tausende Menschen schoben sich diese große Einkaufsstraße entlang. Überall gab es Lichter und Farben. Polizisten versuchten, Verkehr und Menschenströme zu regeln. Wir ließen uns einfach mitschieben. Hin zum Bund, dem Ufer am Pudong Fluss. Leider war die Skyline einschließlich des Shanghai Towers nicht so bunt illuminiert wie am Wochenende. Trotzdem war die Aussicht großartig. Auf der einen Seite der Fluß mit der Skyline im Hintergrund, auf der anderen Seite die hell angestrahlten Bankgebäude, die eher an London erinnern als an Asien.

Mehr als 18 Millionen Menschen leben in Shanghai, davon sind etwa 20 000 Deutsche. Auch gibt es eine deutsche Schule. Wir schlenderten den Bund entlang und ließen uns wieder zurück in Richtung Hotel schieben. Zwischendurch gab es für einige noch sehr leckeres Eis sowie ein erfrischendes Pflaumengetränk.

Dann waren es erstmal genug Eindrücke für den Moment. Gut, dass wir nur wieder ums Eck biegen mussten, um unter die ersehnte Dusche zu gelangen.

Drucken

Lage

joomplu:4505 Vertretungspläne

Unsere Vertretungspläne lassen sich online unter folgendem Link einsehen.

Zur Nutzung sind jedoch spezielle Zugangsdaten notwendig!

Ebenso kann man auch die App "VpMobil" von Indiware nutzen. Diese findet ihr in den folgenden App-Stores:

joomplu:4506
joomplu:4507

Kontaktdaten

Käthe-Kollwitz-Gymnasium

Lassallestrasse 1, 08058 Zwickau

0375 - 293010
0375 - 293026

sekretariat[at]kkg-zwickau.de

Öffnungszeiten des Sekretariats

Montag: 07:30 - 12:30 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 07:30 - 12:30 Uhr und 13:00 - 14:30 Uhr
Mittwoch: 07:30 - 12:30 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag: 07:30 - 12:30 Uhr und 13:00 - 14:30 Uhr
Freitag: 07:30 - 12:30 Uhr und 13:00 - 14:00 Uhr
(außerhalb der Öffnungszeiten nach telefonischer Vereinbarung)

Login

Anmeldung für Autoren